Wir haben für Sie im Herbst geöffnet:

  • Donnerstag und Freitag
    von 15:00 bis zum letzen Gast

  • Samstag und Sonntag
    von 12:00 bis zum letzten Gast

  • Montag, Dienstag, Mittwoch
    geschlossen

Für Veranstaltungen öffnen wir nach Absprache gern auch ausserhalb der allgemeinen Öffnungszeiten.

Baum & Ast - Gasthof der Naturfreunde
Wernsdorfer Str. 44
12527 Berlin, Schmöckwitz

 +49 30 63313983

 restaurant-baumundast@web.de


Angaben gemäß § 5 TMG:
Baum & Ast GmbH
Wernsdorfer Strasse 44
12527 Berlin

Vertreten durch:
André Wieland

Kontakt:
Telefon: +49 30 63313983
E-Mail: restaurant-baumundast@web.de

Registereintrag:
Eintragung im Handelsregister.
Registergericht: Handelsregister Berlin
Registernummer: HRB 158825

Umsatzsteuer-ID:
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:
(NIP) DE295011046

Finden Sie hier Ihre Route
Mit den Öffentlichen:
  • Mit der S-Bahn bis Grünau, dann mit der Tram 68 nach Alt-Schmöckwitz und weiter mit dem Bus 733 in Richtung Königs Wusterhausen bis Schmöckwitzwerder Süd, oder
  • Mit der S-Bahn bis nach Zeuthen, dann mit dem Bus 733 bis Schmöckwitzwerder Süd, oder
  • Mit der S-Bahn bis Königs Wusterhausen, mit dem Bus 733 in Richtung Zeuthen bis Schmöckwitzwerder Süd
Mit dem Rad:
Vom S-Bahnhof Grünau (Fahrradverleih!) auf dem Radweg am Adlergestell nach Alt-Schmöckwitz entweder direkt auf dem Waldradweg (Dahme-Radweg***) in Richtung Wernsdorf (ca. 8 km) oder mit einem malerischen Umweg (+6 km) über Rauchfangswerder – auf Waldwegen entlang des Zeuthener Sees, des Großen Zugs und des Krossinsee
Mit dem Boot:
Ein großer Bootssteg für kleine und große Boote (Wassertiefe 2m) und eine Anlagestelle für Fahrgastschiffe, die unter anderem von der Reederei Kutzker angefahren wird, sowie die günstige Lage zwischen den großen Gewässern des Berliner Südens und dem Oder-Spree-Kanal machen uns zu einem beliebten Halt für alle Wasserwanderer

Man sieht es ihm nicht an – aber unser Gasthof ist genau so alt wie die erste, seinerzeit noch hölzerne Brücke zwischen Wernsdorf und dem Schmöckwitzer Werder – 120 Jahre.

Damals noch „Gasthof zur Brücke“ genannt und, wie auch die Brücke selbst, erbaut von dem einstigen Fährmann Wilhelm Gärisch. Des Übersetzens bei Wind und Wetter offensichtlich müde, konnte er von nun an nicht nur einen „Sechser“ Brückenzoll kassieren, sondern gemeinsam mit seiner Frau Marie auch diese Gastwirtschaft betreiben.

Viel erlebt hat das wunderschön am Ufer des Wernsdorfer Sees gelegene Lokal, später auch Restaurant „Seebrücke“ oder „Restaurant zur Brücke“, bevor es 1960 an die Stadt Berlin verkauft wurde.

Von 1963 bis zur Wendezeit war es das Vereinslokal der benachbarten Kleingärtner „Naturfreunde“ und unter diesem Namen (in der Kurzversion: „die Natte“) auch ein beliebtes Tanz- und Ausflugslokal. Nach der Wende jedoch fiel es in einen Dornröschenschlaf, aus dem es erst Ende 2014 wieder zu neuem Leben erweckt wurde - nunmehr als Gasthof der Naturfreunde „Baum & Ast“.

Für die geschichtsneugierigen Besucher gibt es im Gasthof eine kleine, aber interessante Broschüre mit vielen Einzelheiten und Bildern zur Geschichte des Gasthofes selbst, aber auch zum Bau der benachbarten Brücke über den Wernsdorfer See.

Unser traditionsreiches Haus (es gibt uns ja immerhin schon seit fast 120 Jahren), gelegen auf dem Schmöckwitzer Werder und direkt am Ufer des Wernsdorfer Sees, hat mit vier verschieden großen, liebevoll gestalteten und urgemütlichen Gasträumen den passenden Rahmen für jeden Geschmack und jede Feier – im Haus bis zu 85 Personen, im Biergarten bis zu 120. Das Menü lädt zu Gutem aus deutscher und europäischer Küche ein. Und wer es liest und sich umschaut, der spürt auch sofort eines – hier gibt man sich Mühe, hier achtet man auf’s Detail.

Der gesamte Gasthof ist vollständig barrierefrei, vom Eingang bis zum Biergarten und weiter bis an den hauseigenen Bootssteg, um auch den etwas weniger mobilen Gästen das Verweilen unter den ehrwürdigen Kastanien oder die Fahrt mit einem der dort anlegenden Boote und Schiffe zu ermöglichen. Eine speziell für die Fuß-, Rad- und Wasserwanderer aufgestellte Karte macht deutlich, welch herrliche Landschaft rund um den Gasthof zum Erkunden einlädt. Viele Wanderwege, z. B. auch einer der schönsten Radwege Brandenburgs, der Dahme-Radweg, verlaufen direkt am Gasthof.

Je nach Wetterlage öffnen wir für Sie auch den Biergarten - und nun kann man nicht nur im Restaurant, sondern auch in dem mit 100 Plätzen recht geräumigen Freigelände direkt am Wernsdorfer See bei Bier, knusprigem Flammkuchen, Gegrilltem oder auch Kaffee und Kuchen die Zeit etwas langsamer fließen lassen, an den Wochenenden häufig auch bei Live-Musik.

„Baum & Ast“ hat auch seine Spezialitäten – vor allem den echten, nach althergebrachter Art im Haus hergestellten Baumkuchen – immer ganz frisch, mal mit Eis, mal mit Früchten oder auch im Ganzen…

Appetit und Durst bekommen oder einfach nur neugierig? Dann los, das Team von „Baum & Ast“ freut sich darauf, auch Sie auf ganz besondere Art betreuen zu dürfen.

Unser Gasthof und unser Küchenteam unter der Leitung unseres Küchenchefs stellt sich den Anspruch, Gutes aus deutscher und internationaler Küche anzubieten – interessant und abwechslungsreich dargeboten. In unserem Menü finden Sie sowohl manch überraschende Kombination, aber auch einige Gerichte, die Oma und Mama noch kochten, aber dann irgendwie in Vergessenheit gerieten. In unserem Biergarten haben wir für Sie nicht nur gepflegte Spitzenbiere wie Wernesgrüner Pils, Köstritzer Dunkles oder Benediktiner Weizen gut gekühlt, sondern bieten auch frisch gebackene Flammkuchen und andere kleine Gerichte und Salate an.

Wir hoffen also, auf jeden Ihrer Wünsche eine passende kulinarische Antwort parat zu haben!